Handyverbot am Steuer

Stoppen Sie Ihren Blindflug

Eine Aktion Ihrer Kreispolizeibehörde Lippe gegen das Telefonieren am Steuer

Ablenkung und Unaufmerksamkeit im Straßenverkehr haben in den letzten Jahren vermehrt zugenommen. SMS/ WhatsApp-Nachrichten schreiben, E-Mails lesen oder auch nur eben kurz im Internet surfen. Das Miteinander über die sozialen Medien und Messenger bekommt einen immer höheren Stellenwert.

Dieses macht deutlich, dass die Ablenkung der Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr zunehmend zu einer nicht kalkulierbaren Gefahr wird. Bei einer Vielzahl von Unfällen werden auf Grund dessen die Mobiltelefone sichergestellt, um die dort gespeicherten Daten auszuwerten.

Eine Folge daraus ist, dass die Versicherungen den Nutzern eine grobe Fahrlässigkeit unterstellen könnten und dann Regressforderungen an den Versicherten stellen werden.

Bei der Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt, dazu zählt auch das bloße in der Hand halten, wird ein Bußgeld von 60 Euro und ein Punkt in Flensburg erhoben.

Besonders für Führerscheinneulinge, die sich noch in der Probezeit befinden, könnte eine Probezeitverlängerung oder gar eine Nachschulung hinzukommen.

Wer bei Tempo 50 den Blick für zwei Sekunden von der Straße abwendet, um zum Beispiel auf das Display zu schauen, fährt knapp 30 Meter im Blindflug.

 

Eine aktuelle Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt, Stand Februar 2015) ergab folgende Zeitwerte, die eine Fahrerin oder ein Fahrer für die Bedienung eines Smartphones benötigen: 

Lesen von Texten in einer „Nachrichten-App“:

> 48 Sekunden

 

Schreiben einer Kurznachricht:

> 36 Sekunden

 

Manuelles Eingeben einer Telefonnummer:

> 13 Sekunden

Bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h legt ein Fahrzeug während des Eingebens einer Telefonnummer somit 182 Meter im Blindflug zurück. 

Abgesehen davon fordert die Teilnahme am Straßenverkehr jederzeit die volle Aufmerksamkeit und Konzentration.

Unser Tipp:

  • Smartphones während der Fahrt auf stumm oder Flugmodus schalten.
  • Legen Sie das Smartphone außer Reichweite.
  • Fahren Sie frühzeitig los! Zeitdruck ist ein schlechter Beifahrer und verleitet dazu, „mal eben“ zu telefonieren oder noch schnell eine Nachricht zu verschicken.

Die Kreispolizeibehörde Lippe hat einen   PDF Icon Flyer  entwickelt, der von den Verkehrssicherheitsberatern bei verschiedenen Anlässen verteilt wird.

 

Ihre lippische Polizei  

 - Verkehrsunfallprävention -

Polizeibeamter mit Headset

Kontakte

Hier finden Sie die lokalen Ansprechpartner der Behörde

Presse

aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie die lokalen Pressemeldungen der Behörde

Landeskampagnen

© Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW