Netzwerk Sicher Zuhause

Netzwerk Zuhause sicher

Einbruch- und Brandschutz für Zuhause

Die Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises und einige Fachhandwerker der Region beteiligen sich am Netzwerk „Zuhause sicher". Landrat Dr. Schneider sowie die beteiligten Handwerker haben am 18.07.2012 im Kreishaus in einer Auftaktveranstaltung im Beisein der Presse die Beitrittserklärungen zum Netzwerk unterzeichnet.

Netzwerk „Zuhause sicher“ e.V.

Das Netzwerk „Zuhause sicher“ e.V. ist ein gemeinnütziger, firmen-, produkt- und behördenneutraler Zusammenschluss öffentlicher Institutionen und privatwirtschaftlicher  Unternehmen, die das gemeinsame Ziel verfolgen, Wege aufzuzeigen, um sein Zuhause wirksam vor Einbruch und Brand zu schützen.  Die Grundidee des Netzwerkes ist die Vernetzung von Kompetenzen. So wird die Reichweite und Effektivität einbruchvorbeugender Beratungsangebote gesteigert und den Bürgern der Weg zum sicheren Eigenheim aufgezeigt. Die Polizei kooperiert auf dieser Basis mit der jeweils örtlichen Schutzgemeinschaft, dem regionalen Zusammenschluss von Handwerksbetrieben und weiteren möglichen Partnern.

Schritte zum sicheren Zuhause

Der Weg zum sicheren Zuhause beginnt für den Bürger bei der Beratungsstelle der Polizei. Mitarbeiter des Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz  beraten Bürger firmen- und produktneutral und geben Empfehlungen zur Absicherung von Gebäuden gegen Einbruch und Brand. Die dem Netzwerk angeschlossenen Handwerker sind in der Lage, ihre Kunden sachkundig zur technischen Umsetzung der polizeilich angeratenen Maßnahmen zu beraten und geprüfte Sicherheit nach dem neuesten Stand der Technik einzubauen. Diesbezüglich sind sie gemäß der Kriterien des Landeskriminalamtes (LKA) speziell qualifiziert. Auf der Referenzliste der Schutzgemeinschaft Hochsauerlandkreis findet der Bürger Fachhandwerksbetriebe, die die Empfehlungen der Polizei sachgerecht umsetzen können. Sind schließlich alle Empfehlungen der Polizei umgesetzt, kann der Bürger auf Wunsch von der Polizei die netzwerkeigene Präventionsplakette überreicht bekommen. Die Plakette sollte anschließend für jedermann sichtbar am gesicherten Objekt angebracht werden. Der Weg zum sicheren Zuhause ist damit abgeschlossen.

Auszeichnungen/Evaluation

Das Netzwerk „Zuhause sicher“ ist Preisträger des Landespreises für Innere Sicherheit und wurde mit einem Diplom als vorbildliches Projekt gemeinschaftlichen Handelns im privatwirtschaftlichen und öffentlichen Interesse im Jahr 2007 auf europäischer Ebene ausgezeichnet. Seit 2011 führt das Europäische Zentrum für Kriminalprävention (EZK) jährlich ein Monitoring für das Netzwerk „Zuhause sicher“ durch.

Weitere Informationen gibt es unter www.zuhause-sicher.de oder direkt beim Team des Kriminalkommissariates Kriminalprävention/Opferschutz. Eine Liste der Handwerker ist hier zu finden.

Polizeibeamter mit Headset

Kontakte

Hier finden Sie die lokalen Ansprechpartner der Behörde

Presse

aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie die lokalen Pressemeldungen der Behörde

Landeskampagnen

© Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW