Beratungsstelle der Polizei

Kriminalkommissariat Kriminalprävention/Opferschutz

Vorbeugung ist der beste Schutz davor, Opfer einer Straftat zu werden. Das Kommissariat berät zu allen kriminalpräventiven Themen

Die Erfahrung, Opfer von Kriminalität zu werden, gräbt sich tief ins Bewusstsein - mit bleibenden Folgen: Das Verhalten in risikobehafteten Situationen verändert sich, man wird vorsichtiger, "hellhöriger" und entwickelt oft so etwas wie einen "siebten Sinn". Wir wollen dazu beitragen, dass Sie nicht erst aus Erfahrung "klug" werden müssen, sondern schon im Voraus einen "Blick" dafür entwickeln, wie Sie sich und Ihr Eigentum für den Fall des Falles am besten schützen.

Bei uns erhalten Sie kostenlos umfassende kriminalpräventive Informationen und Verhaltensempfehlungen, insbesondere zu folgenden Themenbereichen:

  • Computer- und Internetkriminalität
  • Diebstahl/Raub/Betrug
  • Drogenprävention
  • Einbruchschutz
  • Gewaltprävention
  • Polizeilicher Jugendschutz/Jugendkriminaliät
  • Sicherheit für Seniorinnen und Senioren
  • Opferschutz und Opferhilfe


Mitarbeiter und ihre Aufgaben

Die Mitarbeiter des Kriminalkommissariats in der Beratungsstelle in Meschede führen zu den genannten Aufgabenbereichen auch Informationsveranstaltungen sowie Vorträge für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und sonstige Interessierte durch.  Darüber hinaus werden auch spezielle Unterrichtsmodule für Schulen ab der Klasse 7 im Rahmen von Projekten und Aktionen angeboten.

Mit Beginn des Jahres 2014 ist die Dienststelle Kriminalprävention/Opferschutz umgezogen. Die neue Adresse lautet: Rebell 12, 59872 Meschede (gegenüber vom Rathaus der Stadt Meschede).


 

 

 

 

 


Ihre Ansprechpartner beim Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz:

      Kriminalhauptkommissar
      Stefan Didam
      Polizeiliche Beratungsstelle:
      Rebell 12, 59872 Meschede
      Telefon: 0291 90877-22
      Fax: 0291 90877-24
      Post bitte an:
      Am Rautenschemm 2, 59872 Meschede

E-Mail: kv-opferschutz.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de
 

  • PC- und Internetkriminalität, Datensicherheit
  • Polizeilicher Jugendschutz und Jugendmedienschutz
  • Drogenprävention
  • Gewaltprävention (insb. Kinder- u. Jugendliche)
  • Jugendkriminalität
  • Mitwirken in kommunalen Vorbeugungsgremien und
    Netzwerkarbeit
     

    Kriminalhauptkommissar
    Herbert Segref
    Polizeiliche Beratungsstelle:
    Rebell 12, 59872 Meschede
    Telefon: 0291 90877-20
    Fax: 0291 90877-24
    Post bitte an:
    Am Rautenschemm 2, 59872 Meschede

E-Mail: kv-opferschutz.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de
  

  • Stellv. Opferschutzbeauftragter
  • Prävention Sexualdelikte
  • Ladendiebstahl (Beschulung Geschäftspersonal)
  • Raub, Trickbetrug
  • Seniorenprävention
  • Mitwirken in kommunalen Vorbeugungsgremien und
    Netzwerkarbeit
  • Kontaktbeamter für muslimische Institutionen


 

     Herr
     Thomas Wüllner
     Polizeiliche Beratungsstelle:
     Rebell 12, 59872 Meschede
     Telefon: 0291 90877-27
     Fax: 0291 90877-24
     Post bitte an: 
     Am Rautenschemm 2, 59872 Meschede

E-Mail: kv-opferschutz.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de
 

  • Einbruchschutzberatung (vor Ort und in der Beratungsstelle)
  • Alarmanlagen
    (Einbruch- und Überfallmeldeanlagen, Videoüberwachung) 
  • Städtebauliche Kriminalprävention
  • Waffenrecht (Aufbewahrung)
  • Betreuung von Ausstellungen
  • Netzwerkarbeit

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Polizei NRW und auf der Seite www.Polizei-Beratung.de

Broschüren und Informationsmaterial zu einigen Präventivthemen können Sie hier herunterladen:

PDF Icon Evaluation des Projekts LOS -Leben ohne Sucht-  

PDF Icon Ein Merkblatt zur Drogenprävention  

PDF Icon Merkblatt Handy                                                      

PDF Icon Projekt Schoko

PDF Icon Tipps und Verhaltensmassnahmen für Eltern und Kinder

Polizeibeamter mit Headset

Kontakte

Hier finden Sie die lokalen Ansprechpartner der Behörde

Presse

aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie die lokalen Pressemeldungen der Behörde

Landeskampagnen

© Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW